Blockaden in Idomeni: Flüchtende blockieren den Schienenverkehr

 

160228_Blockade_IdomeniDen ganzen Tag über war der Schienenverkehr über die Grenze nach Mazedonien von bis zu 500 Menschen lahm gelegt. Am Morgen hatten sich Berichten von Refugees zufolge einige Menschen auf die Gleise gelegt, als ein Zug die für Flüchtende geschlossene Grenze passieren wollte. Daraufhin kamen hunderte Menschen hinzu und machten den Güterverkehr dicht. In ihrem lautstarken und kraftvollen Protest entrollten sie drei Transparente, hielten Schilder hoch und riefen den ganzen Tag über „Open the Border“, „We dont want food“ und „Let us pass“.
In einem Interview berichtete uns ein Blockade-Aktivist, dass sie in Hungerstreik getreten sind und die Schienen so lange blockieren wollen, bis die Grenze geöffnet wird. Gegen Mittag gab es einen „Vermittlungsversuch“ seitens UN-Mitarbeiter_innen, in dem den Flüchtenden damit gedroht wurde, dass die Grenze solange sie die Blockade aufrecht erhalten geschlossen bliebe. Doch die Demonstrant_innen lehnten ab und weiteten ihren Protest aus.


Nachmittags ließen sich 4 niederländische Parlamentarier_innen von deutschen Frontex-Beamt_innen durch das Lager führen. Sie schritten einmal hinter einer Polizeikette die Gleise bis zur Grenze ab, unterhielten sich kurz mit einigen Menschen und fuhren dann in ihrem Bus mit der Aufschrift „luxury transfer“ wieder weg.

160228_Blockade_Idomeni (2)Gegen Abend verlas ein Refugee ein von der Polizei übergebendes Papier. Ein Freund übersetze uns Mazedonien mache das Angebot die nächsten Tage jeweils 500 Flüchtende pro Tag über die Grenze zu lassen, wenn die Blockade geräumt würde, sonst bliebe sie komplett dicht. Er fügt direkt an „they are lying to us…“. Es gab lange und lebhafte Diskussionen unter den Refugees wobei entschieden wurde die Blockade vorerst auszusetzen und zu sehen, ob das Angebot eingehalten wird. Andernfalls würden die Aktionen morgen fortgesetzt.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>